Laverda 750 S Naked Bike

3/1970 EZ
53.018 km
738 ccm
Zuletzt geändert: 07.09.2021, 10:20 Uhr | willhaben-Code: 495716573
Bild 1 von 15 - Bild 1

MOTORBÄR Motorräder und Automobile Handelsgesellschaft m.b.H.
Hermine-Berghoferstrasse 446130 SchwazTirol

MOTORBÄR Motorräder und Automobile Handelsgesellschaft m.b.H.
MOTORBÄR Motorräder und Automobile Handelsgesellschaft m.b.H.
Seit 11 Jahren Händler bei willhaben

Unternehmen


Mehr von diesem Verkäufer492
Hermine-Berghoferstrasse 446130 SchwazTirol

Fahrzeugdaten

  • Erstzulassung
    3/1970
  • Gewährleistung
  • §57a "Pickerl"
  • Kilometerstand
    53.018 km
  • Außenfarbe
    Grün
  • Zylinder
    2
  • Antrieb
    Kette
  • Zustand
    Gebrauchtfahrzeug
  • Typ
    Naked Bike
  • Hubraum
    738 ccm
  • Leistung
    48 PS (35 kW)
  • Treibstoff
    Benzin

Beschreibung

läuft schön
Dt Papiere
ein besonderes Stück!
Der im November 1966 erstmals vorgestellte Prototyp mit 654 cm³ Hubraum (Bohrung/Hub: 75 × 74 mm) hatte noch einen Hubzapfenversatz von 180°, der für den Serienlauf auf 360° geändert wurde.[7] Ein weiterer Prototyp mit zwei 26-mm-Vergasern wurde noch 1967 gebaut. Die Serienfertigung der 650er begann, als die Hubraumerweiterung auf 744 cm³ (Bohrung/Hub: 80 × 74 mm) schon beschlossen war.[8] Der Motor wurde in einem Rückgratrohrrahmen als tragendes Element integriert; die Reifengröße betrug vorne 3.25–18, später 3.50–18, und hinten 4.00–18. Vor der Auslieferung der ersten Exemplare wurden drei Motorräder für den Moto-Giro d’Italia 1968 angemeldet. Die Plätze eins, fünf und sechs am Ende des einwöchigen Rennens waren ein Beleg für die Zuverlässigkeit der Konstruktion.[9]

SuperFreni
Für den US-Markt wurden 1968 von Importeur Jack McCormack exklusiv Motorräder bestellt, die nicht unter Laverda, sondern unter der Marke American Eagle verkauft wurden. Der Motorradstuntman Evel Knievel benutzte 1969/1970 bei seinen Stunts die Laverda 750 („American Eagle“).[10][11]

Da die Grimeca-Trommelbremse Probleme bei Nässe hatte, entwickelte Laverda eine eigene Trommelbremse (SuperFreni) mit 230 mm Durchmesser und baute sie bei den SF-Modellen ab 1971 ein. Die in Deutschland erhältliche SF-Modellreihe lag mit 6.800 DM in der Preisgruppe von Honda CB 750 Four, Ducati 750 GT und Suzuki GT 750. Dem Motorrad wurde „Spaß auf der Landstraße“ attestiert, bei dem „kein Auge trocken“ blieb.[12] Die Trommelbremsen wurden ab dem Modelljahr 1974 durch Brembo-Scheibenbremsen ersetzt.[13]

„Für die 750 SF gab es verschiedene Leistungsangaben. […] Das hing von der jeweiligen Schalldämpfer-Bestückung für Italien, Amerika oder Deutschland ab. Mit den italienischen Schalldämpfern hätte man die Maschine in Deutschland garantiert nicht ohne Mogelei durch den TÜV bekommen, und wenn sie trotzdem zugelassen wurde, dann konnte man die Uhr schon auf den Moment einstellen, an dem die Polizei den Donnerbolzen […] aus dem Verkehr gezogen hätte.“

Vorteile zu diesem Fahrzeug

Der Vertrag kommt nicht mit willhaben zustande. Der Inserent ist Unternehmer. Allfällige aus dem Abschluss des Vertrages resultierende Rechte sind ausschließlich gegenüber dem Vertragspartner geltend zu machen.


Händlerdetails

MOTORBÄR Motorräder und Automobile Handelsgesellschaft m.b.H.
MOTORBÄR Motorräder und Automobile Handelsgesellschaft m.b.H.
Seit 11 Jahren Händler bei willhaben

Unternehmen


Adresse
Hermine-Berghoferstrasse 446130 SchwazTirol
Firmenwebsite

Händler kontaktieren

willhaben-Code: 495716573 | Zuletzt geändert: 07.09.2021, 10:20 Uhr

! Anzeige melden

HINWEIS: Alle Angaben ohne Gewähr. Bei einigen angezeigten Daten (z.B. Ausstattungen) handelt es sich um Hersteller-/Importeurs-Angaben bzw. Daten von Autovista. Bitte beachte, dass es hierdurch im jeweiligen Fahrzeugangebot zu Abweichungen kommen kann. Im Zweifelsfall wende dich bitte an den Anbieter.