Thonet Lehnstuhl aus den 30er Jahren , liebevoll von Tischler restauriert. Mit original Kopfkissen. Voll Funktionsfähig

3400 Klosterneuburg
3400 Klosterneuburg
Zuletzt geändert: 15.06.2024, 19:28 Uhr | willhaben-Code: 1742785548
€ 250Verkaufspreis

Martin
User:in seit 06/2017
3400 KlosterneuburgTulln, Niederösterreich
Weitere Anzeigen von Martin

Privatperson

Detailinformationen

  • Zustand
    Gebraucht
  • Übergabe
    Selbstabholung

Beschreibung

Hab leider keinen Platz für den voll funktionstüchtigen, wunderschönen LIegestuhl, der schon sehr alt ist, aber liebevoll von Tischler restauriert wurde. Sogar mit original Kopfpolster

Für schnell entschlossene! Habe Angebot von Händler , möchte aber etwas mehr als der mir bietet!

Der Vertrag kommt nicht mit willhaben zustande. Allfällige aus dem Abschluss des Vertrages resultierende Rechte sind ausschließlich gegenüber dem Vertragspartner geltend zu machen. Der Inserent ist Verbraucher. Die im Verbraucherschutzrecht der Union verankerten Verbraucherrechte finden auf den Vertrag keine Anwendung.



Verkäuferdetails

Martin
User:in seit 06/2017
Weitere Anzeigen von Martin
Adresse
3400 KlosterneuburgTulln, Niederösterreich

Privatperson

Sende eine Nachricht!

willhaben-Code: 1742785548 | Zuletzt geändert: 15.06.2024, 19:28 Uhr

! Anzeige melden

Die wichtigsten Tipps zum sicheren Kaufen:

Nutze, wenn möglich, unser sicheres Bezahl- und Versandservice PayLivery. Neben einer komfortablen Abwicklung bietet dir PayLivery auch Sendungsverfolgung und Käuferschutz.

Ansonsten empfehlen wir, sich von dem angebotenen Artikel vor Ort zu überzeugen, diesen persönlich entgegen zu nehmen und im Zuge dessen zu bezahlen.

Sollte dies nicht möglich sein, so raten wir dir zu einer möglichst sicheren Zahlungs-/Versandoption, wie etwa Postversand per Nachnahme.

Von Bargeldtransfers (z.B. Western Union oder MoneyGram), Scheck, Gutscheinen oder Geldversand via Post Abstand nehmen. Diese Services bieten dir keinen Schutz gegen Betrug im Internet.

Handelt es sich um einen hochpreisigen Artikel, raten wir davon ab, diesen per Vorkasse zu bezahlen, da du den Empfänger des Geldes in den meisten Fällen nicht kennst und dieser dich unter Umständen mit gefälschten Papieren um deine (An-)Zahlung betrügen könnte.

Noch mehr ähnliche Anzeigen