Gebrauchtwagen richtig inserieren

Auto richtig verkaufen

Diese praktischen Tipps helfen dir, deinen Gebrauchtwagen zu einem guten Preis zu verkaufen.

willhaben ist ein beliebter Marktplatz, auch für gebrauchte PKW. Egal ob du ein Auto verkaufen oder einen Gebrauchtwagen inserieren willst: Hier kannst du dich nach einem passenden Modell umsehen oder selbst ein Inserat aufgeben. Wir erklären dir, was du dabei beachten solltest.

In drei Schritten zum optimalen Autoinserat

Der erste Eindruck zählt: Der Titel deiner Anzeige wird automatisch generiert. Ergänze im Titel Ausstattungsvariante oder Sonderedition, damit sie sich besser von anderen abhebt.

Auf Details kommt es an: Beschreibe dein Fahrzeug so genau wie möglich. Nutze dazu unsere umfangreichen Auswahlfelder und unser Freitextfeld für eine aussagekräftige Beschreibung. Verwende beim Beschreibungstext die Formatierungsoptionen wie zum Beispiel Fett oder Aufzählungszeichen, um wichtige Details hervorzuheben. Stelle die wichtigsten Details deines Autos an den Anfang der Beschreibung, halte dich kurz und drück dich leicht verständlich aus.

Vermeide alles in Großbuchstaben zu schreiben oder mit Sonderzeichen zu highlighten.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Setze deinen Gebrauchtwagen in Szene und mache hochwertige Bilder deines Fahrzeugs. Beachte dazu die folgenden Foto-Tipps.

So setzt du dein Auto richtig in Szene:

  • Verpasse deinem Auto eine gründliche Reinigung bevor du es fotografierst.

  • Mach deine Fotos immer im Querformat!

  • Fotografiere dein Auto im Freien bei Tageslicht – am besten frühmorgens oder spätnachmittags kurz vor Sonnenuntergang. Dabei lohnt es sich häufig auch ein paar Tage zu warten, bis die Sonne die perfekte Atmosphäre für deine Fotos liefert. Vermeide Gegenlicht!

  • Beachte, dass der Hintergrund nicht vom Auto ablenkt. Leere Parkplätze oder großflächige, einfarbige Wände bieten sich dafür am besten an.

  • Zeig' dein Auto aus verschiedenen Perspektiven von außen und innen und mach' Detailaufnahmen.

Als Motive zu empfehlen sind:

  1. Frontansicht

  2. Heckansicht

  3. Seitenansicht

  4. Innenraum und Instrumente

  5. Sitze vorne und hinten

  6. Kofferraum

  7. Motorraum

  8. Schwachstellen oder Defekte

  9. Besonderheiten wie ein Schiebedach

  10. Zubehör wie einen zusätzlichen Reifensatz

     

Auto Frontal
Auto Heckansicht
Auto Seitenansicht


Bei Außenaufnahmen erzeugst du Dynamik, indem du dein Auto von schräg vorne zeigst und dabei die Reifen in Richtung des Fotografen einschlägst. Richte die Räder immer gerade aus für Frontal-, Heck- und Seitenaufnahmen. Achte darauf, das Auto auf “Augenhöhe” abzulichten – geh' dazu beim Fotografieren leicht in die Knie oder verwende ein Stativ!

Wenn du Details wie Scheinwerfer oder Felgen zeigen willst, geh' für deine Fotos nahe ran und wähle einen guten Bildausschnitt. Felgen zeigt man am besten frontal mit gerade ausgerichteten Rädern. Für Fotos des Motors und des Kofferraums empfehlen wir einen Blitz zu verwenden.

Auto seitlich von hinten
Auto seitlich von vorne
Autofelge


Innenaufnahmen sind entscheidend für den Eindruck des Autos. Mach' Fotos des Cockpits und spezieller Details (zum Beispiel: Sitzbezug, Navi, Iso-Fix). Richte dazu das Lenkrad gerade aus und schalte das Radio und die Armaturen ein.