Wie upcycle ich Second Hand Kleidung? Tipps für Langlebigkeit und guten Look

Endlich: Du hast auf willhaben deine Traum-Jeansjacke gefunden. Die Größe passt, die Marke passt und der Preis ist noch viel besser. Das Problem? Da ist ein kleiner Fleck drauf, der nicht sofort auffällt, dich aber trotzdem stört. Lohnt es sich dann überhaupt, diese Jacke zu kaufen?


Dame bei wiener Flohmarkt

Ja - denn wir haben ein paar Tipps für dich gesammelt, wie du aus deinem fast perfekten Secondhand-Teil im Handumdrehen dein neues Lieblingsteil machen kannst.

Das Ganze nennt sich Upcycling. Upcycling ist wie Recycling, aber besser: Denn dabei wird das ursprüngliche Material behalten, anstatt wie beim Recycling mit Energie- und Wasseraufwand komplett neu verwertet werden zu müssen. Außerdem hilft das Upcycling der Umwelt, indem weniger Kleidungsstücke im Müll landen und weniger neue Teile gekauft werden.


So geht's: Tipps und Tricks für dein erstes Upcycling-Projekt

So viel sei dir vorneweg gesagt: Um coole, individuelle Kleidungsstücke zu erschaffen, musst du weder eine Nähmaschine besitzen noch besonders kreativ sein. Lass dich auf Plattformen wie YouTube und Pinterest inspirieren und lies weiter, um Ideen zur Gestaltung zu bekommen. Du kannst sowohl Kleidungsstücke aus deinem Schrank verwenden, die sich schwer verkaufen lassen, oder dich durch das vielfältige Angebot an gebrauchter Kleidung auf willhaben stöbern!


Tipp #1 - Pilling

Du hast einen wunderschönen Wollpullover second hand ergattert, aber er fusselt? Mit einem Pilling-Gerät (das ist ein elektrischer Fusselrasierer) kannst du diese Knötchen zum Beispiel ganz einfach entfernen und der Pullover sieht aus wie neu.

Tipp #2 - Schneiden

Schnapp dir ein altes Hemd, T-Shirt oder Jeans und leg los. Die Jeans werden mit einem bunten Stoff verziert, aus dem Oversize-Shirt wird ein CropTop und aus dem Herrenhemd wird eine hübsche Bluse.

Tipp #3 - Färben

Es gibt verschiedene Färbetechniken. Ob du dein weißes T-Shirt komplett blau einfärben, mit einer Bürste Farbe auftragen oder doch lieber einen coolen Batik-Look erstellen willst, bleibt dir überlassen. Farben bekommst du online oder im Drogeriemarkt. Mehr dazu erfährst du auf der Page von Frau Friemel.

Batik Shirt Inspiration

Tipp #4 - Leder

Die gebrauchte Lederjacke ist ein bisschen hart und rau? Reinige die Jacke mit Lederseife, reibe sie mit Lederöl, Fett oder Balsam ein und du wirst nicht nur den alten Geruch los, sondern das Material wird weich und geschmeidig.



Tipp #5 - Patchwork

Auch beim Patchwork kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ob du aus alten T-Shirts eine Decke nähst, zwei verschieden gefärbte Jeansbeine zusammennähst oder ein Loch auf einer Jacke mit einem bunten Stoffstück flickst - es gibt endlos viele Ideen!

Tipp #6 - Stickerei

Mit einer Nadel und einem Garn kannst du Schriftzüge, Wörter, Muster und Bilder auf deine Jacke, Hose und Tasche nähen. Die Jeansjacke mit dem kleinen Fleck? Mit einer kleinen Stickerei hast du nicht nur den Fleck geschickt überdeckt, sondern ein Unikat erschaffen - denn diese Jeansjacke hat so bestimmt niemand! Secondhand-Garne bekommst du oft auch auf Flohmärkten und auf Online Plattformen wie Etsy, Ebay und Willhaben.

Stickerei Upcycling Inspiration

Folgende Blogposts könnten dich auch interessieren: